Dieses Forum gibt Deep Purple-Fans die Möglichkeit, News oder eigene Meinungen kundzutun, mit anderen zu diskutieren, Such-/Kauf-/Verkauf-/Tauschanzeigen aufzugeben. Beiträge, die mit dem Thema "Deep Purple" nichts zu tun haben oder unsachlich sind, werden ohne Kommentar gelöscht.

neue Klänge

Mela Nie @, Samstag, 18. November 2017, 09:57 (vor 25 Tagen)

Hey hey^^

Ich bin neu hier bei euch & ebenfalls begeisterter DP Fan :D
Nun, da ich auch gern etwas zum Forumsgeschehen beitragen wollte, aber gleichzeitig
festgestellen musste, dass es wohl kaum etwas gibt das ihr noch nicht ausgewertet habt,
kam ich ins Grübeln bzgl eines halbwegs sinnvollen Beitrags^^
Auch auf die Gefahr hin geköpft, geteert & gefedert zu werden - Was haltet ihr von 'neuen Klängen'?
Ich habe letztens eine Band gesehen, deren Wurzeln unverkennbar bei DP liegen (nicht nur
in Anbetracht des Namens :P )
Live warn sie der HAMMER, sehr energetisch!!

https://youtu.be/TXvDlpKM4QE

Was haltet ihr davon?

Liebste Grüße in die Runde & ein schönes Wochenende allerseits <3

neue Klänge

Karl-Heinz, Samstag, 18. November 2017, 11:41 (vor 25 Tagen) @ Mela Nie

Gar nicht schlecht!
Ja, da sind schon Anklänge an DP. Das liegt sicherlich auch an den schweren Orgelklängen à la Jon Lord.

Etwas ungewöhnlich hingegen, dass das ganze ohne Gitarre und Bassgitarre auskommt - das unterscheidet dann doch ein wenig von Deep Purple.

Mich erinenrt das auch ein wenig an "Warhorse".

Karl-Heinz

neue Klänge

Heiko, Samstag, 18. November 2017, 16:28 (vor 25 Tagen) @ Karl-Heinz

Warhorse hatte schon Saiteninstrumente und das hat man auch gehört. Ich denke da eher an Arthur Brown.
DP hat ja auch mal zeitweise ohne Gitarre Live gespielt. Immer dann, wenn Mr. Bolin unpässlich war.

Deep Purple decken allenfalls neun Gebote ab

Hans-Jürgen Küsel @, Tostedt, Sonntag, 19. November 2017, 00:48 (vor 25 Tagen) @ Heiko

Natürlich handelt es sich hier um ein Deep Purple-Fan-Forum, aber wir sollten, was den musikalischen Horizont betrifft, nicht allzuweit hinter unseren 'Helden' zurückstehen. Deep Purple wären nicht Deep Purple (die sich gegenüber anderen Bands ja gerade dadurch auszeichnen, dass sie sehr unterschiedliche Wurzeln in ihre Musik aufnehmen), wenn sie nicht sehr unterschiedliche Vorbilder und Orientierungen hätten. Ich finde den Beitrag von Mela Nie erstens ganz großartig und bin zweitens der Meinung, das auch für Deep Purple-Foren bereichernd ist. Und, bitteschön, wer ein gutes Gedächtnis hat, wird sich noch an ein musikalisches Ereignis erinnern, an das die hier vorgestellten Musiker stark erinnern. Es gab damals die "kleinste Bigband der Welt", Hardin & York. Eddie Hardin an der Hammondorgel und Pete York an der 'Schießbude'. Und - so klein ist die Welt - beide waren bzw. sind integral Mitglieder der 'Purple-Family'. Wer sich nicht erinnert, der schaue sich doch noch einmal (falls vorhanden) den Beat-Club 50 (31.12.1969) an. Da traten Hardin & York mit "Tomorrow Today" und "The Pike" auf. Brillant, wie ich finde.
Rock on! Hans-Jürgen

Deep Purple decken allenfalls neun Gebote ab

Karl-Heinz, Flensburg, Sonntag, 19. November 2017, 08:50 (vor 24 Tagen) @ Hans-Jürgen Küsel

Hardin & York waren zwar nicht so heavy aber ganz hervorragend.

Ich habe vor einigen Jahren Brian Auger & Pete York in Hamburg-Harburg gesehen. Leider war,w enn ich mich recht erinnern kann nur 11 Mann im Publikum. Trotzdem haben sie zwei Stunden gepsielt. Aber nachdem ersten Song (Lady Madonna/Norwegian Wood-Medley), der fast 20 Minuten ging, sagten sie, dass jetzt die Zugaben kämen....

powered by my little forum