Dieses Forum gibt Deep Purple-Fans die Möglichkeit, News oder eigene Meinungen kundzutun, mit anderen zu diskutieren, Such-/Kauf-/Verkauf-/Tauschanzeigen aufzugeben. Beiträge, die mit dem Thema "Deep Purple" nichts zu tun haben oder unsachlich sind, werden ohne Kommentar gelöscht.

           Datenschutz            Impressum

"Wait For The Ricochet" und "A Hart Life"

Lutz @, Hockenheim, Dienstag, 25. Februar 2014, 19:30 (vor 3652 Tagen)

Hallo Fans,

ich habe mittlerweile das Buch "Wait for the Ricochet" von Simon Robinson und Stephen Clare gelesen.
Ein wirklich grandioses Werk. Es behandelt die Zeit des DP Mk1 zu Mk2 Wechsels in 1969. Als Mk2 schon "geheime" Studio Sessions und erste Aufnahmen miteinander machte, während DP Mk1 und Episode Six noch parallel zueinander letzte Tournee und Konzerttermine erfüllten, ohne von längst beschlossenen Personalwechseln und Rausschmissen zu wissen (außer unseren 5 Protagonisten natürlich).
Dann die ewigen Aufnahmen zu "DP In Rock", immer wieder unterbrochen durch Konzerte und Tourneen, und das Erscheinen von "In Rock" und den entsprechenden Singles, und die dann stattfindende Tournee bis Dezember 1970.
Angereichert ist das Ganze mit einer großen Auswahl an seltenen Fotos der Band, sowie von Konzertplakaten, Eintrittskarten usw.
Außerdem gibt es ein Kapitel, das sich mit der Ausrüstung von DP befasst: Instrumente, Verstärker- und Lautsprecheranlagen.
Sehr interessant und spannend zu lesen. Eigentlich wie alles was von DPAS und Simon Robinson kommt.

Empfehlen kann ich auch das Buch "A Hart Life" von Colin Hart und Dick Allix. Colin Hart war ja von 1971 bis 2001 Tour Manager von DP Mk2 und 3. Als RB DP den Rücken kehrte um Rainbow zu gründen wurde er deren Tour Manager, und kehrte mit der Mk2 reunion zu DP zurück. Er blieb dann während Mk2, 5, 6 und auch noch bei dem Einstieg von SM Mk7 dabei bevor er 2001 vom Management wegen Krankheit gefeuert wurde.
Das Buch besticht durch viele Interna und Aussagen fast aller in dieser Zeit aktiven DP Mitglieder, von Roadies, Toningenieuren, Managern etc.
Ebenfalls spannend und sehr kurzweilig zu lesen.

Beide Bücher hatte ich übrigens in England bei den jeweiligen Verlagen bestellt. Email-Verkehr, Bezahlung, Rechnung sowie Verpackung und Versand sind einwandfrei gelaufen.

Seht folgende Links:

http://www.ekmpowershop28.com/ekmps/shops/easyontheeye/deep-purple---wait-for-the-ricoc...

http://www.wymeruk.co.uk/Store/index.php?_a=viewProd&productId=1361

BEMERKUNG: SCHULENGLISCH DÜRFTE ZUM LESEN DIESER BÜCHER NICHT AUSREICHEN!

Purple Greetings,
Lutz

"Wait For The Ricochet" und "A Hart Life"

Karl-Heinz ⌂ @, Mittwoch, 26. Februar 2014, 10:33 (vor 3651 Tagen) @ Lutz

Danke für die Informationen - aber Englisch lesen ist für mich doch zu anstrengend.

"Wait For The Ricochet" und "A Hart Life"

brunerro @, Langsur, Mittwoch, 26. Februar 2014, 19:16 (vor 3651 Tagen) @ Lutz

Hallo tiefstpurpurner Lutz :-)

Ich find´s echt saustark,dass du dir das antust.
Ich habe da mal "reingeschaut"....und natürlich hast du Recht,
das zumindest MEIN Schulenglisch da nicht mehr reicht...

Vorschlag : Mach doch "einfach " ein übersetztes Hörbuch draus....
die Fangemeinde wird´s erfreuen!!

Auf jeden Fall mal wieder ein toller Tipp von Dir!!

Weiter so !!

Purple Greetings

brunerro

Take Care

Thor, La-La-Land, Donnerstag, 27. Februar 2014, 21:22 (vor 3650 Tagen) @ brunerro

Moin,

deine Aufforderung aus diesem Buch eine Hörbuch-Fassung zu erstellen
sehe ich eher kritisch.

Da gibt es das berühmte Urheberrecht, daß selbstverständlich auch in
GB gilt.

Das die Autoren und der Verlag mit diesem Zeitdokument Geld verdienen
möchten, finde ich völlig legitim. Mit den hübschen Bilderchen könnte
man in einem Hörbuch auch relativ wenig anfangen.

So let`s get it on, Boy und für die beste Band der Welt mal ein Jahr
an der Abendschule Englisch büffeln, dann klappt es auch mit dem Lesen.

Küss die Strat
Thor

English for runaways?

Witchy Nightmare, Sonntag, 02. März 2014, 15:11 (vor 3647 Tagen) @ brunerro

Ich habe da mal "reingeschaut"....und natürlich hast du Recht,
das zumindest MEIN Schulenglisch da nicht mehr reicht...

Hm ... so anspruchsvoll finde ich das Ricochet-Buch aus sprachlicher Sicht nicht. Ich halte mein Englisch auch nicht für überragend, hatte aber keine Probleme, das Buch zu lesen. Einige wenige Begriffe musste ich nachschlagen, im wesentlichen bin ich da gut durchgekommen. Es geht ja nicht um hochwissenschaftliche Themen, sondern um Rockmusik.

Die Lektüre lohnt sich, und ich finde, es lohnt sich auch, dafür ggf. sein Englisch ein wenig aufzupäppeln. Nur Mut!

Keep on rockin'
Witchy

English for runaways?

Hans-Jürgen Küsel @, Tostedt, Sonntag, 02. März 2014, 20:05 (vor 3647 Tagen) @ Witchy Nightmare

Ich bin der Meinung, dass niemand einen Grund hat, über fehlende Englischkenntnisse anderer die Nase zu rümpfen. Ich glaube nämlich überhaupt nicht, dass der Grad dieser Sprachkenntnisse irgendetwas über die Liebe zur Musik von DP aussagt. Ich weiß ja von mir selbst, dass das eine oder andere Booklet mir einige Probleme bereitet, ganz zu schweigen von den Lyriks, denen öfter wegen ihrer ganz eigenen Idiome mit Schulenglisch schwer beizukommen ist.
Now, I'm making myself me nothing, you nothing out of the powder.

powered by my little forum