Dieses Forum gibt Deep Purple-Fans die Möglichkeit, News oder eigene Meinungen kundzutun, mit anderen zu diskutieren, Such-/Kauf-/Verkauf-/Tauschanzeigen aufzugeben. Beiträge, die mit dem Thema "Deep Purple" nichts zu tun haben oder unsachlich sind, werden ohne Kommentar gelöscht.

           Datenschutz            Impressum

40 Jahre Black Sabbath "Born Again"

Karsten, Montag, 18. September 2023, 11:44 (vor 168 Tagen)

Hallo zusammen,

vor ziemlich genau 40 Jahren wurde ein Album veröffentlicht, das zwar von den meisten Musikkritikern förmlich zerrissen, ungeachtet dessen jedoch von vielen Fans - zumindest in meinem Bekanntenkreis - nach allen Regeln der Kunst abgefeiert wurde. Wohl selten hat ein Hardrock-Album so polarisiert wie dieses.

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums habe ich mir nun das komplette Werk nach sehr langer Zeit nochmal in aller Ruhe laut über Kopfhörer reingezogen und war genauso begeistert wie damals als 13-jähriger Jungspund! Was für ein Brett! Ja, ich weiß, das Albumcover ist vielleicht nicht so gelungen und der Mix des Albums hätte besser sein können, aber die Qualität der Songs und die fast schon brutal anmutende Darbietung von Gillan, Iommi, Butler und Ward macht das Album trotzdem auch 40 Jahre später immer noch zu etwas Besonderem für mich. Was den Mix angeht, so ist dieser natürlich ziemlich undifferenziert und basslastig, aber meines Erachtens passt das zu dieser Musik. Ich bin mir gar nicht so sicher, ob ein differenzierter Mix das Album wesentlich besser gemacht hätte. Aber vielleicht gibt es ja irgenwann mal einen Remix, denn angeblich wurden die Originalbänder inzwischen gefunden.

Allein was mein Lieblingssänger auf diesem Album für eine Glanzleistung abgeliefert hat, verursacht bei mir bis heute Gänsehaut. So geile Screams wie auf dem Sabbath-Album hat er anschließend wohl nie wieder hinbekommen. Aber nicht nur die Screams sind mega, auch sein Gesang ist düster, rau und dennoch melodiös. Einzigartig! Eine 1 mit Sternchen für Mr. Gillan!

Eigentlich besteht das Original-Album ja nur aus 7 Songs, denn "Stonehenge" und "The Dark" sind lediglich Intros für die Hammer-Songs "Disturbing The Priest" und "Zero The Hero". Aber ich liebe alle 7 Songs und finde keinen Song durchschnittlich oder gar schlecht.

Kurz und gut: Für mich zählt "Born Again" zu meinen All-Time-Faves und ich bin gespannt, wie Eurer Fazit ausfällt! Pro oder Contra "Born Again"?

40 Jahre Black Sabbath "Born Again"

Andreas K @, Montag, 18. September 2023, 13:56 (vor 167 Tagen) @ Karsten

Ich bin eher zufällig auf die Scheibe gestoßen. Am Anfang hatte ich sie eigentlich nur für mein "Archiv". Aber mittlerweile finde ich die Scheibe in Ordnung. Der Sound könnte m.M.nach besser sein.

40 Jahre Black Sabbath "Born Again"

Frank, Montag, 18. September 2023, 18:04 (vor 167 Tagen) @ Andreas K

Ich fand die Scheibe damals wie heute spitzenmäßig. Es hieß das bei den Konzerten damals die Leute bei "Smoke on the Water" die Hallen verlassen hätten, dem war aber nicht so.
Auf Youtube gibt es mehrere Audios "Born again - The unmixed Demos", Tony Iommi möchte schon seit Jahren die Demos veröffentlichen.

40 Jahre Black Sabbath "Born Again"

Jan, Montag, 18. September 2023, 20:12 (vor 167 Tagen) @ Frank

"Disturbing the Priests" und "Zero the Hero" sind super. Der Rest ist gut.

Ich habe eine Zeitlang auch gerne die Bootlegs der Tour angehört, muss ich mal wieder machen.

40 Jahre Black Sabbath "Born Again"

underground-x @, Bregenz, Montag, 18. September 2023, 22:10 (vor 167 Tagen) @ Jan

Mir haben Black Sabbath Sachen auch gefallen. Aber gerade <Born Again ©1983> ist damals nicht so gut bei mir angekommen. Hört sich wie eine *Aufarbeitung von Studio-Outtakes* an.

Warum Gillan damals seine GILLAN-Band geopfert hat dafür, ist mir bis heute schleierhaft. Aber vielleicht fehlte für eine Fortsetzung einfach gutes Material (: ?). Seine damaligen Bandgenossen hatte er dafür vor die Tür setzen müssen. Von den armen Tröpfen Collin Towns (Keybord) und John McCoy (Bass) hat man dann ja nicht mehr allzuviel gehört.

Man kann unterschiedlicher Meinung sein, und es soll nicht ätzend klingen... meinem Gehör nach hat Ian Gillan mit seinem *gesanglichen Rahmengerüst* nicht wirklich zur Musik von Black Sabbath gepaßt. Er wird ja allein von Ozzy Osbourne *überflogen*. Denn Osbourne paßte zu dieser Musik wie ein Herz zur Seele. Hört ihn auf <The End - Live - Birmingham 2017>.


Auch Ian Paice mußte ein Jahr davor unbedingt bei Gary Moore einsteigen; verbunden damit sein Ausstieg bei Whitesnake. Warum er sich ausgerechnet diese Band ausgesucht hatte, erscheint mir genauso rätselhaft.

Am Ende hat Gillan dann aber doch mal ein ordentliches Rockalbum rausgebracht, nämlich in 1991 mit <Toolbox>. Auf den Bootlegs von der Toolbox-Tour hört man dann allerdings, wie er sich stimmlich mit den Höhen herumplagt. Für die Studioarbeit hat's gerreicht. Das er sich mit dem Stoff überhaupt auf Tour getraut hat...

40 Jahre Black Sabbath "Born Again"

Christof @, Stuttgart, Dienstag, 19. September 2023, 08:09 (vor 167 Tagen) @ underground-x

Die Band Gillan wurde praktisch aufgelöst, weil Ian mit seinen Stimmbändern Probleme hatte. Sein Einstieg bei Black Sabbath kam erst danach; Gillan hörte m. W. also nicht auf, weil Ian zu Sabbath wechseln wollte sondern war sowieso am Ende.
Colin Towns ist nach seiner Gillan Zeit ganz andere Pfade gegangen und hat Filmmusik gemacht.
Es gibt eine ganze Reihe von Fernsehserien (natürlich v. a. britische), für die die Musik von ihm kommt. Das hatte aber gar nichts mehr mit Rock und noch viel weniger mit Metal zu tun.

40 Jahre Black Sabbath "Born Again"

Franz, Dienstag, 19. September 2023, 10:28 (vor 167 Tagen) @ Christof

Hauptsache, es ging dann 1984 wieder mit der Mark II-Besetzung los, mit Alben und Tourneen, wenn auch nur wenige Jahre.

powered by my little forum